Mittelamerika Rundreisen

Rundreisen Kuba

Alle Kuba Rundreisen

Havanna Tour - Starter Package
Havanna Tour! Mit unserer 3-tägigen Havanna Tour Kuba Starter Package beginnen Sie Ihr Kubaabenteuer ganz bequem. Machen Sie mit bei unserer einzigartigen Havanna Tour.
Rundreise über Varadero, Havanna & Trinidad 7 Tage
Entdecken Sie Zentralkuba, das Herz Kubas, wo Sie eindrucksvolle Städte besuchen und die schöne Architektur bestaunen können.
Rundreise über Holguín, Baracoa & Santiago 8 Tage
Kubas faszinierenden Osten auf einer 8-tägigen Rundreise erleben!
Rundreise über Havanna, Holguín & Trinidad 14 Tage
Besuchen Sie auf einer Rundreise durch Kuba Städte wie Havanna und Trinidad und erfahren Sie viel über die Geschichte des Landes.
Rundreise durch die Karibik über Valles Vinales & Tulum 15 Tage
Kuba Aktivreise: Auf einer Aktivreise durch Kuba und Mexiko Highlights entdecken wie den Traumstrand von Tulum oder die beeindruckenden Ruinen von Chichtén Itza.
Rundreise über Havanna & Maria la Gorda 14 Tage
Bei einer Aktivreise Kubas schönste Ecken entdecken!
Rundreise Cienfuegos, Varadero & Havanna 14 Tage
Entdecken Sie Kuba auf einer Rundreise und genießen Sie traumhafte weiße Sandstrände und faszinierende Korallenriffe.
Rundreise über Havanna & Cayo Saetía 21 Tage
Erkunden Sie auf einer 3-wöchigen Kuba Rundreise die schönsten Seiten der Insel!
Wanderreise über Havanna & Trinidad 10 Tage
Auf einer Wanderreise durch Kuba erkunden Sie die Mitte der Insel zu Fuß und können so besonders viel von der Natur genießen.
Mietwagenrundreise von Havanna nach Guardalavaca 13 Tage
Entdecken Sie auf einer Mietwagenrundreise durch Kuba die schönsten Orte der Insel und fahren Sie durch traumhafte Landschaften!
Tanzreise über Havanna & Trinidad 14 Tage
Lernen Sie auf einer Tanzreise durch Kuba alles über die kubanischen Tänze und schwingen Sie Ihr Tanzbein zum Rhythmus des Salsa!
Tanzreise in Havanna 7 Tage
Lernen Sie auf einer Tanzreise in Havanna Land und Leute kennen, Salsa tanzen und besichtigen Sie die Schätze der historischen Altstadt!
Radreise ab Havanna durch Santa Clara 14 Tage
Entdecken Sie den Westen Kubas auf dem Fahrrad! Es erwarten Sie wunderschöne Natur und die einzigartige koloniale Architektur.

Weitere Kuba Rundreisen

Interessieren Sie sich für weitere Kuba Rundreisen? Dann besuchen Sie uns auf Sprachcaffe Kuba.

Kuba ist das Land der Zigarren, der malerischen Gassen und der wunderschönen Strände. Das kulturelle Angebot ist in der Hauptstadt Havanna besonders abwechslungsreich. Neben bunten Häusern aus Kolonialzeiten können Sie hier z.B. auch einen einzigartigen Friedhof, den Cementerio de Colon, der aussieht wie ein kleines, schönes Dorf, oder das Capitol besichtigen. Auch die traumhaften Strände Kubas sind einen Besuch wert. An den unendlich langen, feinen Sandstränden können Sie einfach entspannen oder im klaren Wasser schnorcheln oder tauchen.

Länderinfos für Ihre Kuba Rundreise

Bevölkerung und Sprache

Der karibische Inselstaat Kuba (amtlich bezeichnet als Republik Kuba) mit seiner Hauptstadt Havanna (La Habana) ist eine Sozialistische Republik mit dem Staatsoberhaupt Raúl Castro Ruz. Die einzige zugelassene Partei in Kuba ist die Kommunistische Partei Kubas (PCC) mit 500.000 Mitgliedern. Seit dem Jahr 1976 ist Kuba gemäß seiner Verfassung ein kommunistischer Staat.
Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Kuba beträgt 6 Stunden, während der Sommerzeit von April bis Oktober sind es 5 Stunden.
Kuba ist nicht nur flächenmäßig die größte Karibikinsel, sondern auch die bevölkerungsreichste. Mit mehr als 11 Mio. Einwohnern ist die Bevölkerungsdichte im Vergleich zu anderen karibischen Staaten jedoch relativ gering. Nahezu ein Viertel der Bewohner leben in der Hauptstadt Havanna, die sich während einer Rundreise bestens für einen Zwischenstopp eignet, rund 76 % der Kubaner leben in städtischen Gebieten.
Die indianische Urbevölkerung (Volk der Taíno) ist mittlerweile vollkommen ausgelöscht. Nach der Kolonialzeit vermischten sich die wenigen Überlebenden mit den Spaniern und den afrikanischen Sklaven, so dass Schattierungen aller Hautfarben auf der Insel vertreten sind.
Die kubanische Bevölkerung besteht zu 65% aus Weißen, 10% aus Farbigen und 25% aus Mulatten und Mestizen.
Die offizielle Amtssprache ist Spanisch, dieses hebt sich jedoch durch seinen starken Dialekt von dem reinen „Castellano“ ab.

Kultur und Religion

Einer der wichtigsten Bestandteile des Lebens auf der Karibikinsel sind natürlich die Musik und der Tanz, wie man bei einer Rund- oder Gruppenreise schnell feststellen wird. Alle großen Tänze Lateinamerikas haben ihre Wurzeln auf der Zuckerinsel und leben hier fort. Viele der Rhythmen und Tänze entstanden aus den mitgebrachten Riten und der Musik der Sklaven. So sind z.B. der Son Cubano, Bolero, die Rumba, Mambo, Cha Cha Cha und natürlich der Salsa ein wichtiger Teil der kubanischen Kultur. Neben Musik und Tanz spielt auch die Literatur eine wichtige Rolle; diese gibt Einblicke in die karibische Mentalität. Jede Woche treffen sich Literaturbegeisterte aus allen Berufsgruppen in ihren örtlichen Kulturhäusern, um sich gegenseitig ihre Werke vorzutragen, Gedichte zu zitieren und anschließend darüber zu diskutieren. Der wohl bekannteste Schriftsteller der Insel ist der US-Amerikaner Ernest Hemingway, der 20 Jahre auf Kuba lebte.
Die kubanische Verfassung garantiert die Religionsfreiheit und die Trennung von Kirche und Staat. Die Mehrzahl der Kubaner gehört der katholischen oder afrokubanischen Religion an.

Landschaft und Natur

Der Nordwesten der Insel grenzt an den Golf von Mexiko, der Süden an das Karibische Meer und der Nordosten an den Atlantischen Ozean. Kuba ist, mit ca. 1.250 km Länge und einer Breite von 160 km im Osten, bzw. 30 km im Westen, die größte und bevölkerungsreichste Insel der Karibik. Sie befindet sich am Eingang des Golfs von Mexiko und ist im Westen von der Halbinsel Yucatán, im Norden von Florida, im Osten von den Bahamas und im Süden von Jamaika eingerahmt. Ihre Fläche von 110.922 km² erstreckt sich über das Gebiet, das durch vielfältige Landschaftsbilder geprägt ist. Die 7.000 km lange Küstenlinie bietet endlose, palmengesäumte Strände, die zum Entspannen und Baden verlocken. Kubas malerische alte Kolonialstädte laden zum Bummeln ein und bringen Ihnen die Kultur der Insel näher.
Diese ist aufrgrund ihrer Flora und Fauna bekannt und ist somit als Naturparadies ideal für Aktivreisen. Die etwa 8.000 verschiedenen Pflanzenarten und ebenso die vielfältige Tierwelt machen diese Insel so interessant. Besonders attraktiv ist die Unterwasserwelt mit ihren 900 verschiedenen Fischarten. Weiterhin lassen sich auf Kuba 350 Vogelarten, 185 Schmetterlingsarten und über 1.000 Insektenarten zählen. In den wilden Mangrovenwäldern des Südens können Sie alle Arten von Wasservögeln entdecken, während im Norden beeindruckende Flamingo-Brutkolonien anzutreffen sind.
Etwa 25% der Insel sind mit Pinien- und Mahagoniwäldern bedeckt, außerdem gibt es große Zuckerrohr- und Tabakplantagen. Der bekannteste Baum auf Kuba ist die Königspalme, welche gleichzeitig der Nationalbaum der Karibikinsel ist.
Die Faltengebirge im Osten Kubas bestehen aus Schiefer, Kreidesedimenten und Gneis, wohingegen der Westen der Insel überwiegend aus Kreide und Karst besteht. Durch Erosion wurden hier die Kreideschichten im Laufe von Jahrmillionen ausgefurcht, wodurch die in der Nähe von Pinar del Río zu findenden Kegelkarste entstanden, die bis zu 300 m hoch sein können. Die Flusstäler, die aus rotem Schwemmland und Laterit bestehen, bieten eine ideale Grundlage für den Anbau des besten Tabaks der Welt.
Die Südküste weist eine flache und oft sumpfige Landschaft auf, in der Mangroven gedeihen. Die Nordküste hingegen ist von einer eher felsigen  und steilen Landschaft geprägt.
Bei Havanna und Varadero liegen einige Buchten aus feinem Muschelsand.

Klima und Reisezeiten

Das gemäßigte subtropische Klima mit seinen angenehmen und warmen Temperaturen macht Kuba ganzjährig zu einem beliebten Reiseziel für Rund- und Gruppenreisende. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 25°C, die Temperaturen variieren jedoch je nach Jahreszeit. In der winterlichen Trockenzeit (November-April) ist das Klima angenehmer als in den schwülen und heißen Sommermonaten (Mai-Oktober), in denen mit einer Luftfeuchtigkeit von 90 bis 95% zu rechnen ist. Dies ist gleichzeitig die Regenzeit, in der Hurrikane mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küsten Kubas treffen können. Im Südosten der Insel sind die Temperaturen im Durchschnitt um 1 bis 2°C höher als im Westen. Da die Sonne das ganze Jahr über gegen 6 Uhr auf und gegen 18 Uhr wieder unter geht, sind die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht beträchtlich.

Wichtige Städte und Highlights

Die drittgrößte Metropole der Karibik, Havanna, ist häufig Ausgangspunkt einer Gruppen- oder Rundreise. Mit ihren charmanten Einwohnern, ihren Terrassen und Bars wird ein Besuch unvergesslich. Die amerikanischen Oldtimer sind die Wahrzeichen Havannas und der Stolz eines jeden Besitzers. Besonders die Altstadt Havannas, geprägt durch ihren barocken Baustil, zieht Besucher magisch an. Die älteste spanische Kolonialsiedlung wurde im Jahr 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und seitdem kontinuierlich restauriert.
Eines der wohl sehenswertesten Gebäude ist der Palacio de los Capitanes Generales, welcher früher der Gouverneurspalast war. Touristische Highlights sind zudem das „Castillo de la Real Fuerza", die Hafenfestung La Cabaña, die restaurierte Plaza Vieja und die Calle Obispo.
Jedes Jahr am 1. Mai füllt sich die Plaza de la Revolución mit Millionen von Kubanern, um den Feiertag zu begehen.
An der Nordküste, etwa 120 km von Havanna entfernt, liegt Varadero. Hier finden Sie Touristen, Sonne, weiße Sandstrände und türkisfarbenes Meer. Bei einem Ausflug mit dem Katamaran, können Besucher Delfine beobachten und gegebenenfalls mit ihnen schwimmen.
Trinidad ist die viertälteste Kolonialstadt Kubas und bei Touristen sehr beliebt. Beim Bummel über das Kopfsteinpflaster des Plaza Mayor fühlt man sich in die Kolonialzeit zurückversetzt, in der Zuckerbarone, Sklaven und Piraten das Stadtbild prägten. Bekannte Ausflugsziele nahe Trinidads sind der Nationalpark Topes de Collantes, das Zuckerrohrtal Valle de los Ingenios und die Halbinsel Ancón mit wunderschönen Sandstränden und idealen Bedingungen zum Schnorcheln.
Santiago de Cuba, die zweitgrößte Stadt Kubas, ist das Zentrum von Tanz, Musik und Lebensfreude. Die Stadt ist wie keine andere auf Kuba, am stärksten von der afrikanischen Kultur geprägt. Aufgrund der Hitze und der hügeligen Landschaft entwickelte sich die Stadt eher langsam und scheint wie aus einer früheren Zeit. Das Leben in Santiago de Cuba ist sehr entspannt und heiter.
In einer der belebtesten Straßen Cubas in Santiago de Cuba, der Calle Heredia, befindet sich die Casa de la Trova, die jeden Tag zum Feiern und Livemusik hören einlädt.

Feste und Feiertage

Eines der wichtigsten Filmfestivals Lateinamerikas findet jährlich auf Kuba statt. Das "Festival Internacional del Nuevo Cine Latinoamericano" zieht Filmfans aus der ganzen Welt an, zunehmend auch Schauspieler aus den USA.
Das Land bietet auch sonst vielfältige künstlerische Veranstaltungen, beispielsweise das Ballettfestival, die Biennalen für plastische Künste, lateinamerikanische Musik- und Filmfestivals.
Der im Februar gefeierte Karneval geht auf die Zeiten der Sklaverei zurück. Alle vier Jahre im Januar wählten Vereinigungen von Sklaven eines afrikanischen Volkes die sogenannten Cabildos, ihren König und zogen in ihren farbenprächtigen Kostümen singend, trommelnd und tanzend durch die Straßen. Bald wurden Vereine, die sogenannten "Comparsas", gegründet. Da sich die Festzüge sehr von den religiösen Festen der Weißen unterschieden, zogen sie immer viele Schaulustige an. Im 19. Jahrhundert entstanden Gegenumzüge von Weißen, die von großen Firmen gesponsert wurden. Da es allerdings zu Konflikten zwischen den einzelnen Gruppen kam, wurden die Festlichkeiten der Farbigen verboten. Nach der Revolution im Jahr 1969 wurde der Karneval von der Regierung in den Juli verlegt, um die Zuckerrohrernte nicht zu gefährden. Nachdem er dann nochmals eine Zeit lang aus wirtschaftlichen Gründen verboten wurde, führte man ihn 1996 als Touristenattraktion wieder ein und verlegte ihn im Jahr 1999 wieder in seine ursprüngliche Zeit im Februar.
Am 1. Januar ist der Jahrestag des Sieges der Revolution/Tag der Befreiung im Jahr 1959. Am 24. Februar gedenkt man in Kuba dem Revolutionsbeginn von 1895. Auf Grund des Geburtstages von José Martí feiert man am 28. Februar ein Jazzfest in Havanna. Ebenfalls im Februar findet ein Zigarrenfestival mitten in Havanna statt. Am 8. März wird der Internationale Frauentag und am 13.März ein Gedenktag an den Angriff auf den Präsidentenpalast gefeiert. Am 1. Mai begehen die Kubaner den Internationalen Tag der Arbeit mit Maiparaden und weiteren Attraktionen. Alle zwei Jahre, im Juni, feiern die Kubaner das Boleros de Oro-Festival, welches in Havanna und Santiago de Cuba stattfindet. Am 26. Juli gedenken die Kubaner dem Sturm auf die Moncada-Kaserne und am 30. Juli den Märtyrer der Revolution. Im Juli findet ebenfalls der Karneval von Havanna und Santiago statt. In der Stadt Cienfuegos findet jedes zweite Jahr im August das Beny Moré Festival statt. Im Oktober feiern die Kubaner in Holguín das Fest der iberoamerikanischen Kultur und am 8. Oktober wird Ernesto Che Guevara, der 1967 starb, gedacht. Der Beginn der Unabhängigkeitskämpfe im Jahr 1868 wird am 10. Oktober gefeiert. Ebenfalls alle zwei Jahre im Oktober und November findet das Ballett-Festival in Havanna statt. Am 7. Dezember wird ein Chorfestival in Santiago und ein Musikfest „Parranda“ in Remedios veranstaltet.

Weitere wichtige Reiseinformationen für Kubareisende

Auf der folgenden Seite finden Sie weitere wichtige Reiseinformationen für Kubareisende wie z.B. Einreisebestimmungen, Anreise, Essen & Trinken, Gesundheit, Geld, Klima oder Tipps zum Reisegepäck. So sind Sie für Ihre Kuba Reise rundum informiert.

Ihre Reiseberatung:

Reisefinder

Individualreisen Kuba

Suchen sie nach Kuba Individualreisen? Sprachcaffe Kuba Reisen stellt Ihnen gerne ein Reisepaket nach Ihren persönlichen Wünschen zusammen.

Sprachschule in Havanna

Sie möchten gerne Spanisch lernen? Dann besuchen Sie doch einfach unsere Sprachschule in Havanna.